Lehrgang

Inhalte

In den Informationen zum Bildungsangebot finden Sie alle wesentlichen Fakten zum berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang in Bewegungspädagogik.

Anerkennung

  • Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die Anerkennung als Bewegungspädagoge / Bewegungspädagogin mit Fähigkeitsausweis BGB, Level 2.

  • Nach erfolgreichem Abschluss und dem Nachweis von 150 erteilten Unterrichtsstunden an Erwachsenen in einem Zeitraum von 2 Jahren erhalten Sie das SVEB-Modulzertifikat 1.

  • Mit Abschluss der Ausbildung erhalten Sie automatisch die Anerkennung für SpinCare Rückengymnastik des BGB.

  • Mit dem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich bei Qualitop und EMfit zertifizieren zu lassen.

  • Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit, in einem zweiten Schritt den eidgenössischen Fachausweis als Spezialist / Spezialistin Bewegungs- und Gesundheitsförderung zu erlangen.

Lernziele

Die wesentlichen Inhalte und Ziele der Ausbildung sind das Kennen- und Verstehenlernen von Bewegung, Körperausdruck, Rhythmus, Atmung und die Umsetzung des Erlernten in den Bewegungsunterricht mit Gruppen und in die Einzelarbeit.

Ausbildungsstruktur

Die Ausbildung dauert drei Jahre, ist berufsbegleitend und lässt in etwa ein Arbeitspensum im angestammten Beruf von höchstens 80% zu.

Die Schule startet alle eineinhalb Jahre einen neuen Ausbildungslehrgang, der alternierend im Januar nach den Weihnachts- / Neujahrsferien resp. im August nach den Sommerferien der Stadt Zürich beginnt.

Schule für Bewegung Zürich | Ausbildung in Bewegungspädagogik

Ausbildungskosten

  • Gebühr für obligatorisches Einführungsseminar und Eignungsabklärung: CHF 120.-

  • Einmalige Eintritts- bzw. Grundgebühr: CHF 1'800.-

  • Lehrgangskosten über 3 Jahre: 36 Raten à CHF 850.-

  • Individuelle Kosten: Fachbücher, ausserschulische Trainings, Verpflegung, Anfahrtskosten, etwaige Unterkunft

Bundesbeiträge an die Ausbildungskosten

Ab Januar 2018 werden Sie für Lehrgänge, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell vom Bund unterstützt.

Die Bundesbeiträge werden üblicherweise nach Absolvierung der eidgenössischen Prüfung ausbezahlt. Dabei ist die Auszahlung unabhängig vom Resultat der Prüfung. Im Ausnahmefall sind Auszahlungen auch vor Absolvieren der eidgenössischen Prüfung möglich. Übernommen werden 50% der anrechenbaren Kursgebühren. Die Obergrenze der Beiträge liegt beim eidg. Fachausweis bei CHF 9'500.-.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SFBI oder im InfoFlyer des SFBI.

Formale Anforderungen

  • Mindestalter 20 Jahre

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Mittelschule

  • Teilnahme an einem kostenpflichtigen Einführungsseminar

Bei Unklarheiten oder Unsicherheiten zur persönlichen Situation in Bezug zu den Anforderungen wenden Sie sich bitte direkt an die Schulleitung.

Informationen und das Anmeldeformular zu den Einführungsseminaren finden Sie hier.