Fächerkatalog

Wöchentlich unterrichtete Fächer

Anatomie und Physiologie

Leitung: Maria Schwarz
Leitung: Marco von Ow

Dieses Fach vermittelt grundlegende Kenntnisse über Bau und Funktion des menschlichen Körpers. Erfahrungen aus dem Bewegungsunterricht sollen wissensmässig verankert werden und so ein umfassendes Bewegungsverständnis ermöglichen. Anatomische Strukturen werden fundiert erarbeitet und zur Funktion in Bezug gesetzt. Thematisiert wird auch die Beobachtung und Beratung von sinnvollem Gebrauch des Bewegungsapparates im Alltag. Beispiele aus Pathologie / Traumatologie und Prophylaxe werden herangezogen, um den Sinn zu schärfen für die physiologischen Möglichkeiten und Grenzen von Bewegungsabläufen und Körpereinsatz.

Gymnastik

Leitung: Corinne Eichholzer

Ziel des Unterrichts ist das Erlernen eines umfassenden gymnastischen Bewegungs- und Übungsrepertoires und die Umsetzung in eine vielfältige bewegungspädagogische Arbeit. In der Fachdidaktik wird grossen Wert darauf gelegt, dass die / der Auszubildende eine authentische Bewegungssprache für eigene Anleitungen findet, die Zielsetzungen und Systematik einer Bewegungslektion kennt und auch fähig ist, Bewegungsausführungen zu beobachten, zu analysieren und taktil oder verbal zu korrigieren.

Hatha Yoga

Leitung: Dionys Schwery

Die Ziele dieses Fachs sind die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Person, das Erkunden und Erweitern der körperlichen und mentalen Grenzen und Möglichkeiten. Dieses Fach vermittelt grundlegende Techniken des traditionellen Hatha Yoga mit dem Ziel, diese später in den Bewegungsunterricht integrieren zu können. Der Unterricht legt besonders Wert auf eine Verknüpfung mit den anderen Fächern.

Pilates

Leitung: Stéphanie Genoud

In diesem Fach werden die Auszubildenden die theoretischen Grundlagen und ihre Prinzipien erlernen; sie werden die Zielsetzungen des Fachs durch Bewegung umsetzen und erleben. Die Auseinandersetzung mit der Pilates-Methode ermöglicht das Kennenlernen seiner eigenen körperlichen und mentalen Grenzen, woraus sich die Wahrnehmung und das Körperbewusstsein entwickelt. Grosser Wert im Unterricht wird auf die Bewegungsqualität sowie auf die Kontrolle der Körpermitte gelegt.

Psychologie

Leitung: Rebekka Satzer

In diesem Fach werden theoretische Kenntnisse auf jenen Gebieten vermittelt, die in unmittelbarem Zusammenhang stehen mit Lernprozessen: persönliches Wachstum, Entwicklung, Auseinandersetzung mit dem eigenen Menschenbild, Erweiterung der sozialen Kompetenz, Unterrichten, Leiten und Begleiten von Einzelnen und Gruppen.

Zeitgenössischer Tanz

Leitung: Martina Walter-Kamm

Der Tanz – eine bewegende Stimme / Gesang des Körpers. Energie fliessen lassen, ganz im Tanz sein, die eigene Tanzstimme finden, Raum ein- und wahrnehmen, im Rhythmus pulsieren, in Emotionen schwelgen. Damit all diese wunderbaren Elemente erfahren werden können, wird die Basis des Modern Dance (José Limon und Graham Technik) erlernt. Diese bildet das Fundament, auf welchem wir aufbauen, um differenzierter mit dem Körper, dem Raum und der Musik umgehen zu können.

Schule für Bewegung Zürich | Ausbildung in Bewegungspädagogik

In Blöcken unterrichtete Fächer

Bewegungserfahrung & Didaktik der Bewegungsarbeit

Leitung: Verena Emch Passett

Körperbewusstsein, Tonus, Gleichgewicht, Raum und Zeit – die Erfahrung dieser fünf Aspekte des Erlebens von Körperarbeit und –bewegung wird in Übungen, Improvisationen, Behandlungen und theoretischen Überlegungen zugänglich gemacht. Diese verschiedenen Elemente bilden die Grundlage einer praxisorientierten Auseinandersetzung mit Bewegungsarbeit und deren Didaktik.

BMC® und Tanzimprovisation

Leitung: Jeanette Engler

Body-Mind Centering® ist eine Körperwahrnehmungs- und Bewegungsmethode und gehört heute zu den wichtigsten somatischen Methoden. Die Grundlage der Arbeit bildet das Erforschen der anatomisch-physiologischen Strukturen im Einklang mit der frühkindlichen Bewegungsentwicklung.

Der bewusste zugelassene Atem

Leitung: Erika Kemmann-Huber

Der Atem – in bewusster Weise zugelassen – wirkt als bewegender Vorgang auf den gesamten Menschen ein. Atembewegung als ursprüngliches ganzheitliches Geschehen wiederzuentdecken und zu erfahren ist Ziel innerhalb der Ausbildung in Bewegungspädagogik.

Der Rücken im Bewegungsunterricht

Leitung: Verschiedene Lehrkräfte der Schule

Ergänzend zu den vielfältigen Ausbildungsthemen vermittelt dieser Kurs spezifisches Wissen rund um das Thema Rücken. Die Auszubildenden kennen die anatomischen, physiologischen, pathophysiologischen und psychologischen Grundlagen zur Haltungsproblematik und sind befähigt, Rückengymnastik-Kurse selbständig zu gestalten, zu planen und zu leiten. Die Rückenausbildung erfüllt die Anforderungen der BGB SpineCare Rückengymnastik.

Ergonomie und Pathologie

Leitung: Olivia Steinbaum

Die Fachbeschreibung wird ergänzt.

Geschäfts- und Berufskunde

Leitung: Sigrid Jöst-Edelmann

In diesem Kurs wird ein Einblick in die Besonderheiten und Anforderungen der beruflichen Selbständigkeit gewährt. Der Kurs beleuchtet die grundlegenden kaufmännischen Aspekte der selbständigen Tätigkeit. Es werden Voraussetzungen, aber auch häufige Stolpersteine aufgezeigt. Weiter werden Informationen zum Berufsverband BGB und dessen Leistungen vermittelt.

Grundlagen der Ernährung

Leitung: Katharina Kogler

In diesem Kurs werden die wesentlichen Begriffe und Zusammenhänge der westlichen Ernährungslehre vermittelt und verhelfen dadurch den Auszubildenden zu einer differenzierteren Betrachtungsweise im weiten Feld der Ernährung.

Musik und Rhythmus

Leitung: Gisa Frank

Der Unterricht öffnet den persönlichen Zugang zu Musik und Rhythmus und führt zu einem differenzierten Umgang der beiden Bereiche in Bezug zur Bewegung. Die Arbeitsweise ist erlebnis- und praxisorientiert.

Rhetorik und Präsentationstechniken

Leitung: Martin Pfrunder

Dieser Blockkurs verhilft zu den wichtigsten Grundlagen in den Bereichen Rhetorik, Präsentationstechniken und Moderationstechniken. Es werden die spezifischen Aspekte der Bewegungsberufe berücksichtigt. Die Auszubildenden sind in der Lage, Präsentationen vorzubereiten und wirkungsvoll durchzuführen.

Trainingslehre

Leitung: Reto Covini

Die Fachbeschreibung wird ergänzt.